Inhalt


Checkliste Werkplanbesprechung

 für Ein- und Mehrfamilienhäuser


1. Angaben im Briefkopf:

Kunde, Wohnort, Adresse, Telefon, Bauort, Flurstücksnummer, Projektnummer, Art des Bauvorhabens, Datum, Seitennummer  


2. Baugenehmigung

Bauantrag liegt vor (ja/nein)
Baugenehmigung liegt vor (ja/nein)


3. Auflagen

Welche Bauauflagen wurden gemacht?


4. Auftrag
  • Zusätze bzw. Änderungen zum Werkvertrag,
  • Nachträge Ergänzungen,
  • alle Punkte in Vertragsplan und Werkplanung übertragen (ja/nein),
  • Festlegung der Gültigkeit (Vertrag vor Werkplanung oder umgekehrt)

5. Allgemein
  • Außenwandaufbau Keller,
  • Außenwandaufbau Erdgeschoss/Obergeschoss,
  • Geschossdecken (Ortbeton, Filigran, Vollmontagedecke, Holzdecke),
  • Innenputz Keller (ein-/zweilagig) bei einlagig: Zementputz, Kalkzementputz, Gipsputz, Strukturputz, Trockenbau,
  • Innenputz Erdgeschoss/Obergeschoss (ein-/zweilagig) bei einlagig: Zementputz, Kalkzementputz, Gipsputz, Strukturputz, Trockenbau
  • Oberflächenqualität (Q1 bis Q4)


Estrich:


Kellergeschoss:

  • Heizestrich, Estrich auf Trennlage, Verbundestrich, Trockenestrich, Zementestrich, Anhydrit,
  • Dämmungsdicke (Wärmeleitgruppe)

Erdgeschoss/Obergeschoss:

  • Heizestrich, Estrich auf Trennlage, Verbundestrich, Trockenestrich, Dämmung Zementestrich, Anhydrit,
  • Trittschalldämmung, Wärmedämmung Dicke, Wärmeleitgruppe

Festlegung der Estrichhöhe bei unterschiedlichen Bodenbelägen:

  • Festlegung Bodenbeläge Keller, Erdgeschoss, Obergeschoss,
  • Bezeichnung Raum, Belagsart und Höhe


Außenputz: 

  • zweilagig mit Unterputz, 
  • zweilagig mit wärmegedämmten Unterputz, 
  • Wärmedämmverbundsystem (Dicke),
  • Deckputz Körnung, Struktur Farbe,
  • andere Möglichkeiten (z.B Giebel mit Holz, Verklinkerung),
  • Ausführung Sockelputz

Zisterne (ja/nein):

  • Festlegung Standort und Leitungsführung,
  • Nutzung als Brauchwasser (Saugleitung bedenken)

6. Vertragsplan

6.1 Keller (ja/nein)

Hausanschlüsse feststellen und eintragen

  • Abwasser
  • Trinkwasser
  • Gas
  • Flüssiggas
  • Strom
  • Telekommunikation
  • Wärmepumpe (Standort)
  • Öl (Füllstutzen)

Abwasserleitungsführung

  • Regenetwässerung im Haus 
  • Regenentwässerung außen
  • Entwässerung in die Zisterne (Saugleitung bedenken)

Kellerentwässerung

  • Bodeneinlauf Bodenplatte ja/nein/wo 
  • Kellereinlauf Außentreppe ja/nein/wo

Schmutzwasserhebeanlage ja/nein/wo

  • Hebefix (Notlösung) ja/nein/wo
  • Fäkalienhebeanlage ja/nein/wo
  • Überprüfung ob Entwässerung in vorhandene Vorflut möglich ist
  • freie Entwässerung
  • Sickerschacht nur in Verbindung mit Bodengutachten

Heizraum Standort für:

  • Wärmepumpe
  • Brennerstandort
  • Boilerstandort
  • Waschmaschine
  • Trockner
  • Ausgussbecken

Grundleitungen festlegen

  • Hausanschluss/HA-Säule
  • Elektrozählerplatz festlegen
  • Anzahl der Zählerplätze festlegen
  • Fundamenterder festlegen
  • Blitzschutzfahnen festlegen

Außenabdichtung gemäß DIN 18 195

  • Bodengutachten liegt vor (ja/nein)
  • vorgefundener Boden

Abdichtung Außenwand Lastfall

  • weiße Wanne
  • KMB
  • Schweißbahn
  • kaltklebende Bahnen

Dränage gemäß DIN 4108 (erforderlich ja/nein)

  • Festlegung Bemessungswasserstand
  • Festlegung der Spülrohre
  • Festlegung der Entwässerung
  • Festlegung zur Verfüllung (soweit vor Baubeginn möglich)

Allgemeines Keller

  • Kelleraußentreppe (ja/nein) Entwässerung, Ausführung Belag
  • Hobbyraumausbau o.ä. im Keller (ja/nein/wo)
  • Kellerlichtschächte (ja/nein/wo)

6.2 Dach

  • wasserdicht (bei Flachdach) oder regensicher
  • Kaltdach: Art der Dachdämmung – Aufsparrendämmung, Zwischensparrendämmung, andere Variante
  • Warmdach: Art der Dachdämmung, Zwischensparrendämmung hinterlüftet, andere Varianten
  • Dämmung zwischen Obergeschoss und Spitzboden: ja/nein
  • Dachgauben (Gaubenart)
  • Dachfenster (wenn ja, Lage und Beschattung innen oder außen – bei außen: Elektroanschluss bedenken)
  • Dacheindeckung (Art, Farbe, Fabrikat)
  • Verschieferung Traufe, Ort, Schornstein (konisch/gerade), Farbe, Material
  • Dachentwässerung (Material, Lage der Fallrohre)
  • Dachüberstände
  • Traufe, Ortgang (Breite, Farbe der Schalung, zusätzlicher chemischer Holzschutz)
  • Belag Spitzboden

6.3 Balkon, Loggia

  • Entwässerung
  • Balkonbelag
  • Abdichtungsart
  • Stufe Türbereich
  • Geländer

6.4 Fenster

  • Material (Holz, Kunststoff)
  • Verglasungsart (ein-, zwei-, dreifach)
  • Ornamentglas
  • Sicherheitsglas
  • Fensterfarbe (ein oder zweifarbig)
  • Geländer bei bodentiefen Fenstern im DG oder Sicherheitsverglasung (bei Geländern, Befestigung in der Leibung oder auf der Hausfläche)
  • Aufschlagrichtung der Fenster, Fenster einflüglich oder zweiflüglig, bei zweiflüglig: Stulpverschluss oder Mittelholm
  • Beschläge (Farbe, Marke etc.), mit oder ohne Einbruchswarner

6.5 Rollläden

  • im Mauerwerk mit Rollladenkasten oder Aufsatzrollladen
  • Farbe, Ausführung, Getriebe ab 3 m² empfohlen, elektrisches Getriebe, Lage Gurtwickel (Erker beachten)

6.6. Fliesen Bodenbelag

  • Belagsstärke in den einzelnen Räumen in Abhängigkeit vom Belagsmaterial (bei Estrichhöhe beachten)
  • Fliesenformat, Verlegung (diagonal)
  • Bordüre Bilder etc.
  • Badewanne eingefliest ja/nein
  • Fensterleibung und Fensterbank gefliest ja/nein
  • Extras

6.7 Innentüren

  • Waben- oder Röhrenspantüren
  • Aufschlagrichtung (wichtig für Estrich-Trennfuge), im Plan kennzeichnen
  • Furnier nach Geschossen
  • Glasausschnitte ja/nein/wo
  • Einschubtreppe Spitzboden (andere Variante)

6.8 Hauseingangstür

  • Holz, Kunststoff, Klimaklassen, Farbe (dunkel bei Sonneneinstrahlung von Nachteil)

6.9 Kamin

  • Kaminzug im Haus oder außen (außen nur Edelstahl)
  • Kaminzug, ein oder zweizügig mit Hinterlüftung und Außenluftzug, Kamin bis in den Keller oder nur OG
  • Kamin offen, Kamin mit Verglasung (nur Front oder über Eck), Schwedenofen, Specksteinofen, Kamin wassergeführt etc.
  • Lage und Größe Kaminblock
  • Lage und Höhe Rauchrohranschluss und Reinigungsöffnung
  • Außenluftzufuhr planen (ja/nein)

6.10 Steigstränge

  • Rohrleitungskästen/Verkofferung oder unter Putz (keine Außenwände bzw. nur unter Vorbehalt)
  • Verteilerkästen Fußbodenheizung (unter Putz)

6.11 Treppen (außer Kelleraußentreppe)

  • Treppe KG/EG
  • Beton-, Holz-, Stahlharfe, andere
  • Belag
  • Geländer
  • Handlauf

6.12 Elektro

  • Fußbodenerwärmung
  • BUS-System
  • sonstiges

 6.13 Fensterbänke

  • außen: Aluminium weiß, braun, silber / Naturstein-Sorte / Rollschicht
  • innen: Material / Naturstein-Sorte

6.14 Heizung (siehe Extra-Merkblätter Heizungsart) Sanitär

Welches Heizsystem:

  • Erdgas
  • Gastank (Aufstellort)
  • Öl/Öllager (Lagerraum)
  • Erdwärme (Tiefenbohrung, Flächenkollektor)
  • Luftwärmepumpe (Aufstellort, hoher Geräuschpegel)
  • Pellets (Lagerraum nötig)

Holzheizung

  • Fußbodenheizung oder Heizkörper (Lage der Heizkörper)

Sanitär

  • Wanne (Wannenart und Armaturenart bei Eckwanne)
  • Duschtasse mit Rand oder Dusche bodentief, Dusche gefliest bodengleich (Entwässerung regeln)

7. Garage/Carport/Stellplatz

Garage (doppel, einfach):

  • Fertigteilgarage, monolithische Garage (Dachform und Dachdeckung, Entwässerung),
  • Fundamente,
  • Torart, Torfarbe, Türen, Fenster,
  • am Haus oder daneben (bei daneben: Prüfung einer Überdachung bis zum Haus mit zusätzlichem Stellplatz),
  • Entwässerung

Carport (doppel, einfach):

  • Art, Farbe Material, Fertigteil oder zimmermannsmäßig erstellt (Dachform, Dachdeckung, Dachentwässerung),
  • Fundamente,
  • evtl. Verkleidung,
  • am Haus oder neben dem Haus 

Stellplatz:

  • Belag siehe Außenanlagen

8. Außenanlage
  • Terrasse: Belagsart, Unterbau, Entwässerung Türstufenhöhe
  • Hauszugang: Belagsart, Unterbau, Entwässerung Podest, Stufen (Wieviel?)
  • Garagenzufahrt Stellplatz: Belagsart, Unterbau, Entwässerung Podest, Stufen (Wieviele?)
  • Abfuhr überschüssiger Bodenaushub ja/nein
  • Zufuhr von Bodenaushub ja/nein
  • Bodenaustausch ja/nein
  • Anlieferung von zusätzlichen Mutterboden ja/nein
  • Ansaat von Rasen ja/nein
  • Bepflanzung ja/nein
  • sonstige Extras

9. Nachbarbebauung

Was gibt es zu beachten?

  • Unterfangung, Sicherung
  • Anschlüsse Baukörper
  • Dach (First-, Traufhöhe)
  • Farbe und Art der Dachdeckung
  • Fassadengestaltung
  • Anschlusshöhen Außenanlagen
  • Garagenanschlüsse
  • seitliche Überstände zum Nachbarhaus
  • Verkleidung